Altersabhängige Arbeitssituationen und -normen

In diesem Forschungsprojekt werden folgende Fragestellungen bearbeitetet:

  • Sind die geltenden Gestaltungsgrundsätze für die Arbeitsplätze im Lichte der Veränderungen der Arbeitsmittel und der Belastungen und Beanspruchungen, sowie der steigenden Altersstruktur der Arbeitskräfte für die Produktivität und die Arbeitsfähigkeit begünstigend?
  • Inwieweit berücksichtigen die bestehenden einschlägigen Normen bereits die Tatsache der altersbedingten Veränderungen bei den Arbeitskräften, bzw. wo besteht hier Handlungsbedarf?

Ausgangspunkt des Projekts ist dabei eine Erhebung und Beschreibung des Status Quo in Bezug auf Arbeitsmittel und Arbeitsanforderungen unter besonderer Berücksichtigung der Erfordernisse einer alternden Belegschaft. Es werden die wichtigsten Normen (z.B. EN-ISO 6385, Grundsätze der Ergonomie für die Gestaltung von Arbeitssystemen (ISO 6385-2004) und Richtlinien in Bezug auf altersbedingte Veränderungen (Abnahme der Muskelkraft, Bewegungsabläufe, Sehvermögen, Zunahme der Erfahrung, Fähigkeit erweiterte Arbeitsbereiche zu bewältigen, etc.) evaluiert und in Beantwortung der Forschungsfrage festgestellt, ob, bzw. inwieweit diese bereits berücksichtigt sind und wo hier Reformbedarf, bzw. prioritärer Novellierungsbedarf besteht.

Team

Dipl.Soz.Päd. (FH) Ernst Winter

Projektteam IAA, Projektmanagement